Freitag, 13. Dezember 2013

Die Welt von CasaPound

Karte
   

Sitze und Besetzungen
  • hellrot: Sitze
  • dunkelot: Besetzungen
Facebook-Likes der CasaPound-Städteseiten (1)
  • hellgelb < 501 Likes
  • gelb 501-1000 Likes
  • grün 1001-2000 Likes
  • hellblau 2001-3000 Likes
  • dunkelblau > 3000 Likes
  • grau: keine Daten verfügbar




Analyse der regionalen Verteilung
Wie stark ist CasaPound? Welchen Einfluss hat diese neofaschistische Bewegung auf die italienische Politik? Um diese Fragen zu beantworten, sind die drei Bereiche Aktivismus, Infrastruktur und Organisation - wie in Abb. 1 dargestellt - zu erörtern. Nach Klärung dieser Aspekte können Rückschlüsse auf den Einfluss auf die öffentliche Meinung, politische Institutionen und andere (Groß)Parteien sowie den Einfluss auf internationaler Ebene gezogen werden.
Abb. 1: Analyseebenen einer politischen Bewegung

Im Folgenden soll durch Analyse empirischer Daten von drei Quellen - Sitze und Besetzungen, Facebook-UnterstützerInnen und Wahlergebnisse (in der Abb. 1 betrifft dies die Punkte 1.1 und 2.3) - die regionale Verteilung der CasaPound-Bewegung in Italien erörtert werden. Dieser Punkt konnte beispielsweise bei der Untersuchung von Bartlett/Birdwell/Froio (2012, 30) nicht befriedigend geklärt werden:
We cannot precisely pinpoint where CasaPound Facebook supporters are located, but we asked survey respondents what was the nearest large city to their location within 50km. Supporters live in a wide geographic area throughout Italy, particularly near Rome and Milan. More than a quarter (26 per cent) are from or around Rome, 19 per cent from Milan, 11 per cent from Bologna, 9 per cent from Naples and Torino, and 8 per cent in Florence.
Indem nun die regionale Verteilung der Sitze und Besetzungen (2), der Facebook-Gruppen sowie der Wahlergebnisse der Parlamentswahl 2013 (3) herangezogen werden, können bestimmte regionale Konzentrationen und Schwerpunkte ausgemacht werden.

Vorbemerkungen
Natürlich gibt es bezüglich der verfügbaren Daten Einschränkungen und Anmerkungen zu machen: Zunächst ist der Umfang der Sitze/Besetzungen sowie die Aktivität dort nicht berücksichtigt, ebenso ist die Aktualität der Liste nicht nachvollziehbar, siehe dazu Anmerkung 2.
Die italienweite Facebookseite "CasaPound Italia" wurde am 26. Dezember 2009 eingerichtet und vor allem in den letzten Monaten stark gewachsen. Im Sommer 2012 wies sie noch rund 25.000 Likes auf (Bartlett e.a. 2012, 27), am Stichtag ein Jahr später sind es schon 50.573 Likes. Da die meisten anderen Unterorganisationen von CP ebenfalls mit Seiten auf Facebook vertreten sind und diese andere Seiten nicht "liken" können, dürfte es von dieser Richtung her zu keinen großen Verzerrungen kommen. Freilich sind nicht alle UnterstützerInnen von CP auf Facebook bzw. nicht alle Likes auf Facebook von UnterstützerInnen. Da die AnhängerInnen von CasaPound generell offensiv in der Öffentlichkeit auftreten und als jung einzustufen sind, kann diese Zahl dennoch als guter Näherungswert herangezogen werden. Neben der Hauptseite existieren zahlreiche Regional- und Städteseiten. Letztere weisen jedoch vielfach deutlich höhere Werte auf als die Regionalseiten, sodass jene für die regionale Verteilung aufschlussreicher sind. Alle Likes auf den 62 Städteseiten zusammen ergeben zum Stichtag 60.919; nur für drei Städteseiten aus weniger relevanten Regionen liegen keine Daten vor. Diese Differenz ist durch Mehrfachbelegungen zu erklären.
Auffallend ist, dass das nationale Wahlergebnis von 2013 für die Kammer mit insgesamt 47.911 Stimmen (0,14%) in der Nähe der Facebook-Likes liegt. Vorschnelle Schlüsse sind jedoch auszuschließen: Erstens dürften rund 15% der FacebookanhängerInnen unter 18 Jahre alt sein und zweitens ist CasaPound nur in 14 der 27 Kammerwahlkreise angetreten. In etlichen Großregionen wie der Lombardei, Sizilien, dem Piemont und Veneto trat CP gar nicht oder nur teilweise an.
Bei den Mitgliederzahlen liegen keine verlässlichen und genauen Daten vor, weshalb sie nur beschränkt berücksichtigt werden. Im September 2010 werden 2.200 Mitglieder angegeben (Adnkronos 2010), wobei Latium, Piemont und die Lombardei das größte Kontingent stellen:
Secondo i dati del 2010, il Lazio resta la regione con più tesserati, seguito, nell'ordine, da Piemonte, Lombardia, Marche, Abruzzo, Liguria, Veneto, Toscana, Puglia, Emilia Romagna, Umbria, Campania, Trentino Alto Adige, Sicilia, Friuli Venezia Giulia, Calabria, Sardegna, Basilicata e Valle d'Aosta.
Im September 2011 ist von 3.500 Mitgliedern die Rede (CasaPound Italia 2011), im Oktober 2012 von 5.000 (Adnkronos 2012).

Ergebnis
Trotz dieser Einschränkungen das Datenmaterial betreffend lassen sich drei regionale Cluster ausmachen, in denen CasaPound verstärkt aktiv ist. Diese sind in absteigender Reihenfolge Rom und Latium, Toskana sowie Bozen und Trentino/Südtirol. Daneben gibt es noch zwei weitere Regionen mit verstärkter Präsenz: Kampanien mit Neapel und die Abruzzen. Insgesamt zeigt sich ein deutlicher Schwerpunkt auf den mittelitalienischen Regionen.
  1. Rom und Latium. Im Stadtgebiet von Rom hält CP drei Besetzungen und sieben Sitze, in der Region sind es insgesamt 21 Räumlichkeiten und damit ein knappes Drittel aller 67 gelisteten Niederlassungen in Italien. Die zehn Facebook-Städteseiten aus der Region summieren sich auf 13.934 Likes, das sind 23% aller Likes aller Städteseiten, mit Spitzen in Viterbo, Latina und Rom. Bei den Parlamentswahlen 2013 (Kammer) entfielen 16.408 Stimmen auf diese Region, das sind 34% aller erhaltenen Stimmen. Bei den am selben Tag stattfindenden Regionalwahlen im Latium erhielt ihr Spitzenkandidat Simone Di Stefano 26.057 Stimmen bzw. 0,8%. Bei den Gemeindewahlen in Rom im Mai dieses Jahres waren es 7.166 Stimmen bzw. 0,6 %. Auffallend ist jedoch, dass CasaPound in der Region bei allen drei Wahlen zum Teil deutlich besser abschnitt als die beiden anderen neofaschistischen Parteien Forza Nuova und Fiamma Tricolore. Angemerkt sei auch, dass der Blocco Studentesco in dieser Region an einigen Fakultäten mit gewählten Exponenten vertreten ist.
  2. Toskana. In der Toscana ist CP mit 9 Sitzen vor allem in der Gegend von Florenz vertreten. Die elf Städteseiten der Region bringen zusammen 7.200 Likes bzw. 12% aller CP-Städteseiten, an der Spitze liegen Florenz und Arezzo. Bei den Wahlen erzielte CPI in der Toskana mit 4.519 Stimmen das drittbeste Ergebnis (9,4% aller CP-Stimmen).
  3. Bozen und Trentino/Südtirol. Unweit von Bozen hatte CPI zwischen März 2012 und Mai 2013 ein Gebäude gemietet, welches nun aufgegeben wurde, jedoch immer noch als "Besetzung zu Wohnzwecken" auf der CP-Homepage geführt wird. Effektiv existieren heute vier Sitze, drei in Bozen und einer in Trient. Die drei Facebookseiten aus dieser Region kommen auf 3.563 Likes (6% aller Städteseiten), die meisten entfallen auf Bozen. Bei den Wahlen erhielt CP 2.656 Stimmen (5,5% aller CP-Stimmen), mit einem  Spitzenwert von 1,7% aller  Stimmen in den Gemeinden Bozen und Leifers. Relativ gesehen ist CasaPound in dieser Region, die nur 1,7% der Gesamtbevölkerung stellt, also stark vertreten.
Neben diesen drei Hochburgen sind noch Neapel/Kampanien und die Abruzzen anzuführen. In Kampanien hat CPI vier Sitze, 6.218 Likes (10,2% aller Städtelikes), den absoluten Spitzenreiter von 3.914 Likes in Neapel und das zweitbeste Wahlergebnis von 5.241 Stimmen (10,9% aller CP-Stimmen). In den Abruzzen hat CPI sieben Sitze, 3.570 Likes auf Facebook (knapp 6%) sowie 2.580 Stimmen - ein relativ gutes Ergebnis für die kleine Region. Erwähnenswert sind letztlich noch das relativ gute Abschneiden von CP in Apulien mit 3.948 Stimmen, aber einer ansonsten schwachen Präsenz und die recht vielen Likes in Umbrien (2.828 bzw. 4,6% aller Städtelikes). Ganz schwach vertreten ist CasaPound in der bevölkerungsmäßig größten Region, der Lombardei mit Mailand, sowie in Ligurien mit Genua, im Friaul, Kalabrien, Sizilien, Basilicata, Campobasso und Sardinien. 

Ausblick
Auffallend sind die Differenzen der auf diese Art erhobene regionale Verteilung zu der oben aufgeführten Verteilung der Mitglieder. Die Einbeziehung solcher, aktualisierter Daten wäre noch sehr aufschlussreich. Um ein konsistentes Bild des politischen Einflusses der Bewegung zu erhalten, müssten jetzt die Aktivitäten der Sektionen und ihre Vernetzung mit anderen Gruppen in den hier erarbeiteten Regionen näher untersucht werden.

(1) Die Facebook-Likes wurden im Zeitraum vom 1. bis 10. Dezember 2013 von allen über die Suchmaschine Google auffindbaren Facebookseiten und -profile von CasaPound erhoben. Als Stichtag wird der 10. Dezember bezeichnet. Nur einige wenige Sektionen verwenden Profile, darunter die drei Sektionen Genova, Predappio und Brescia, deren "Freunde" nicht einsehbar sind. Bei den anderen wurden die "Freunde" wie "Likes" gewertet. Der vollständige Datensatz findet sich hier.
(2) Abgerufen vom Internetauftritt von CasaPound Italia (http://www.casapounditalia.org/p/tartarughe.html) am 1. Dezember 2013. Die Liste ist offensichtlich nicht ganz aktuell: Beispielsweise wird die Besetzung in Leifers/Laives noch aufgelistet, während sie de facto seit Mai dieses Jahres geschlossen ist (Lang 2013).
(3) Online unter http://elezionistorico.interno.it Abgerufen am 1.12.2013. 

Literatur
  • Adnkronos 2010, zitiert nach: La Gazzetta del Mezzogiorno, online unter http://www.lagazzettadelmezzogiorno.it/italia/roma-casapound-italia-superati-i-duemila-iscritti-un-terzo-sono-studenti-ne56782/ Abgerufen am 1.12.2013.
  • Adnkronos 2012, zitiert nach: Libero Quotidiano, online unter http://www.liberoquotidiano.it/news/1106510/Primarie-Casapound-chiederemo-ai-nostri-iscritti-di-votare-Bersani.html
    Abgerufen am 1.12.2013.
  • Bartlett, J/Birdwell, J/Froio, C 2012: Populism in Europe: CasaPound. Demos. Online unter http://www.demos.co.uk/files/477a_Populism_Italy_web.pdf?1349355822 Abgerufen am 1.12.2013.
  • CasaPound Italia 2011, Notiz auf Facebook, online unter: https://www.facebook.com/notes/casapound-italia/casapound-italia-in-1500-alla-festa-nazionale-3500-iscritti-e-33-nuovi-spazi-ape/10150268438977924 Abgerufen am 1.12.2013.
  • Lang, R 2013: Sitz in Leifers geschlossen. Online: http://www.suedtiroler-freiheit.com/casapound-sitz-in-leifers-geschlossen-niederlage-fur-faschisten-in-sudtirol/ Abgerufen am 1.12.2013.